Selbsttest für psychische Erkrankungen

Eine depressive Verstimmung, Zustände von Angst oder Stimmungsschwankungen sind Dinge, die wir alle hin und wieder erleben. Das ist ganz normal. Verschwinden diese Zustände aber nicht wieder oder werden unerträglich stark, sollten Maßnahmen dagegen ergriffen werden. Das Durchführen eines Selbsttests kann einen ersten Anhaltspunkt über eine mögliche Erkrankung geben.

Leiden Sie unter einer psychischen Erkrankung? Machen Sie den Selbsttest.

Was ist eine psychische Erkrankung?

Das Spektrum an psychischen Erkrankungen ist nicht nur sehr groß, es ist auch sehr komplex. Für Laien sind zudem viele psychische Krankheiten schwer zu unterscheiden, da sich die Symptome oftmals überschneiden. Eine psychische Erkrankung geht immer mit einer Veränderung des Erlebens und Wahrnehmens einher. Betroffene leiden meist unter psychischen Belastungen und die Probleme beziehen sich selten auf nur einen Lebensbereich. Zu den bekanntesten Erkrankungen zählen Depressionen, Angststörungen, Bipolare Störungen, Somatoforme Störungen oder Persönlichkeitsstörungen. Auch Krankheiten wie Magersucht oder Bulimie, die sich vor allem in körperlichen Beschwerden äußern, gehören zu den psychischen Störungen. Die Symptome der Krankheiten überlappen sich oft, weshalb häufig Verwechslungen auftreten, wenn sich Betroffene nicht an einenausgebildeten Arzt wenden, sondern auf eigenem Wege eine Diagnose stellen. Durch eine fehlende psychosomatische Therapie verschlimmern sich die Probleme oftmals und Menschen mit psychischen Störungen entwickeln unter Umständen weitere Psychosen oder Zwangsstörungen. Was mit einem Burnout beginnt, kann sich schnell zu einer schwerwiegenden Depression entwickeln, wenn die Störung nicht ernst genommen wird und die Patienten nichts an ihrem Verhalten ändern.Mittels Psychotherapie können alte Denk- und Verhaltensmuster aufgelöst sowie posttraumatische Belastungsstörungen gemindert werden, auch Medikamente sind meist ein fester Bestandteil der Therapie, da sie besonders bei psychischen Störungen wie Depressionen die Psychotherapie sinnvoll unterstützen können. 

Nicole Steffens

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht

Wir sind für Sie da

Seelische Krankheiten können sehr vielfältig sein. Eine fachgerechte Diagnose ist essenziell für eine korrekte Behandlung.

Woran erkenne ich, an welcher psychischen Erkrankung ich leide?

Bei vielen Persönlichkeitsstörungen und anderen psychischen Erkrankungen überlappen sich die Symptome. Da auch die Ursachen der Störungen meist nicht geklärt sind, ist es für medizinisch unausgebildete Menschen schwer, sich ein klares Bild über die Lage zu verschaffen. Deshalb werden bipolare Störungen oft mit Schizophrenie verwechselt oder Depressionen kleingeredet und nicht als ernstzunehmende Erkrankung angesehen. 

Selbsttests für verschiedene psychische Erkrankungen

Wenn Sie eine Veränderung in Ihrem Verhalten und Erleben feststellen oder Freunde und Familie Sie vielleicht schon einmal darauf angesprochen haben, kann es sinnvoll sein, sich einem psychologischen Selbsttest zu unterziehen, um ein Gespür dafür zu bekommen, auf welche Erkrankung Ihre Symptome hindeuten. Wir bieten verschiedene Tests an, die Sie durchführen können, wenn Sie glauben an einer bestimmten seelischen Erkrankung zu leiden. Diese thematisieren die folgenden Krankheitsbilder:

 

In Kürze wird außerdem für die psychische Erkrankung Somatoforme Störung ein Selbsttest zur Verfügung stehen. Das Ausfüllen des Tests erfolgt anonym und vertraulich, er kann daher nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden. 

Ein Selbsttest ist jedoch kein Ersatz für eine fachärztliche Meinung und Diagnose, egal ob Sie an einer sozialen Phobie, Angststörung oder einer Belastungsstörung leiden. Ihre psychischen und körperlichen Beschwerden sind immer ernst zu nehmen und sollten von einem Arzt oder Psychotherapeuten beurteilt werden, um die richtige Behandlung in Anspruch nehmen zu können. Mit der für Sie passenden Therapie können Sie Ihre Probleme in den Griff bekommen und wieder ein unbeschwertes Leben führen. Falls Sie sich über längere Zeit unwohl fühlen, raten wir Ihnen daher dringend zu einem persönlichen Gespräch mit einem Arzt Ihres Vertrauens!

Kontakt
Nicole Steffens

Standort

Schloss Gracht

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht
Schreiben Sie uns gerne an