Selbsttest für Stress

Ein Stress-Test kann sinnvoll sein, wenn Sie Bedenken haben, unter enormem psychischen Druck zu leiden. Dieser sollte allerdings nur als Hilfestellung dienen und ersetzt in keinem Fall eine medizinische Diagnose eines Facharztes. Ihre Daten werden vertraulich behandelt,  das Ausfüllen ist vollkommen anonym und Ihre Angaben können nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden. 

Leiden Sie unter extremem Stress? Machen Sie den Selbsttest.

Was ist Stress?

­­Unser alltägliches Leben wird von Terminen, Perfektionismus und Leistungsdruck beherrscht: Ob auf der Arbeit, in der Universität oder sogar in der Freizeit, wir alle müssen uns tagtäglich mit stressigen Situationen auseinandersetzen. Dabei erfüllen die chemischen Prozesse in unserem Körper, die währenddessen ablaufen, eigentlich eine überlebenswichtige Funktion, welche uns bei potenziellen Gefahren zu körperlichen Höchstleistungen anspornt. Sobald dieser Zustand nicht mehr nur flüchtig, sondern von Dauer ist, entpuppt sich der eigentlich positive Stress zum Problem: Körperliche wie seelische Erkrankungen treten infolgedessen auf und sind den Betroffenen ein ständiger Begleiter im Alltag. Mithilfe einer ärztlichen Therapie und Maßnahmen können Betroffene jedoch wieder ihr psychisches Gleichgewicht herstellen und Stress besser verarbeiten.

Nicole Steffens

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht

Wir sind für Sie da

Ein Stress-Test kann eine erste Einschätzung geben, bevor Sie einen Facharzt konsultieren.

Auslöser und Symptome von Stress

Wir Menschen erbringen jeden Tag Leistungen, die uns leicht an unsere persönlichen Grenzen bringen. Auf der Arbeit scheinen die Anforderungen zu hoch und die Eigenverantwortung zu groß, private Probleme nehmen überhand. Als Ergebnis dessen wird das Sozialleben vernachlässigt. 

Wenn die gesteigerte Stressbelastung zu einem chronischen Gefühl von Angst führt, ist unser Wohlbefinden gestört. Es kommt zu einer inneren Unruhe, die sich schnell in sämtlichen Lebensbereichen bemerkbar macht und unsere Gesundheit beeinträchtigt.

Sobald unsere Energiereserven aufgebraucht sind, beginnt der Körper, Warnsignale zu senden. Mögliche Reaktionen darauf sind beispielsweise Kopfschmerz, Müdigkeit, Magen-Darm-Probleme, Gereiztheit, Konzentrationsschwäche, Haarausfall, Rückenschmerzen, übermäßiges Schwitzen und Schlafstörungen, welche nur einige von vielen Anzeichen für eine seelische Überforderung sind. Eine langanhaltende Belastung begünstigt das Risiko, an Depression und Burn-out zu erkranken. Diese Folgeerkrankungen signalisieren dem Betroffenen, dass sein Gesundheitszustand kritisch ist. 

Schloss Gracht bietet einen Rückzugsort, an dem wir Sie auf dem Weg zu Ihrer Genesung begleiten.

Der Verlauf von chronischem Stress

Stress macht sich zwar früh bemerkbar, wird jedoch von den Betroffenen zumeist unterdrückt. Durch den gesellschaftlichen Leistungsdruck empfinden viele Menschen, besser und belastbarer funktionieren zu müssen. Der Mensch ist jedoch keine Maschine und benötigt zumindest einen Ausgleich, der zur zeitweisen Entspannung führt. Um die seelische Belastung kurzzeitig zu vergessen, greifen daher viele Betroffenen im Zuge der Stressbewältigung zur Flasche, um den inneren Druck mit Alkohol zu betäuben. Dieses Verhalten fördert nicht nur ein Voranschreiten der Krankheit, sondern beeinträchtigt das Leben der Betroffenen umso stärker. In diesem Stadium der Erkrankung ist das Ergreifen von therapeutischen und ärztlichen Maßnahmen unumgänglich.

Nicole Steffens

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht

Wir sind für Sie da

Wieder ein stressfreies Leben führen? Wir machen es gemeinsam mit Ihnen möglich!

Therapiemöglichkeiten

Es gibt einige Maßnahmen, die das Wohlbefinden des Betroffenen deutlich steigern können. Zu Beginn des gestressten Zustands kann ein Ausgleich in Form von Sport helfen, die innere Balance wieder herzustellen. Durch die Ausschüttung bestimmter Glückshormone erfolgt eine Stabilisierung des Gesundheitszustands, zudem wird das Immunsystem gestärkt und einer psychische Erkrankung wie Burnout vorgebeugt. Auch für die langfristige Gesundheit lohnt es sich, fit zu bleiben: Insbesondere Ausdauer-Sportarten und meditative Übungen wie beispielsweise Yoga begünstigen ein starkes Immunsystem und einen stabilen Gesundheitszustand.

Eine wichtige Möglichkeit, die insbesondere in schwereren Stadien der Stressbelastung sehr hilfreich sein kann, ist das Ergreifen ärztlicher und therapeutischer Maßnahmen. Hier wird der eigentliche Auslöser der Belastung identifiziert und dagegen angegangen. Diese Form der Bewältigung sollte unter allen Umständen, auch ergänzend zu weiteren Maßnahmen, wahrgenommen werden.

Unser Stress-Test gibt Ihnen erste Auskünfte zu Ihrem Gesundheitszustand. In keinem Fall ersetzt der Stresstest jedoch eine fachärztliche Beurteilung. Sie können Ihrem Hausarzt jedoch gerne die Ergebnisse, die der Stresstest auf Basis Ihrer Aussagen liefert, vorlegen. Auch weitere Selbsttests können online auf unserer Website getätigt werden.

Kontakt
Nicole Steffens

Standort

Schloss Gracht

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht
Schreiben Sie uns gerne an