Willkommen in der Akutklinik Schloss Freudental

Das Jahr 2021 ist voller Neuanfänge. Für uns liegt einer dieser Anfänge zwischen Ludwigsburg und Heilbronn: Schloss Freudental. Das Sommerschloss von König Friedrich I. von Württemberg öffnet seine Pforten für die neue Privatklinik für Psychotherapie und Psychosomatik. Die malerische Umgebung und das historische Gebäude bieten ein Refugium, in dem Geist und Seele zur Ruhe kommen und heilen können.

Schloss Freudental für Ihre seelische Gesundheit

Schloss Freudental blickt zurück auf mehr als 300 Jahre Geschichte. Das Barockschlösschen hat bereits als Lustschloss gedient, als Verwaltungssitz Anfang des 19. Jahrhunderts, als Jagdschloss und in beiden Weltkriegen leistete es als Lazarett für Verwundete gute Dienste. Seit 1961 war das Schloss der Sitz des Alten- und Pflegeheims des Landkreises Ludwigsburg.Nun wird Schloss Freudental zur neuen Akutklinik der Dr. Karsten Wolf AG mit dem zusätzlichen Behandlungsfeld Suchterkrankungen.

Das Schloss

Das aufwendig renovierte Schloss lässt kaum einen Wunsch offen. Die Klinik ist, was die medizinische und therapeutische Ausstattung angeht, auf dem neuesten Stand. Bis zu 83 Patienten und Patientinnen können im Haupthaus untergebracht werden, die Nebengebäude und die Orangerie beherbergen die Therapieräume. Rund 100 Psychologen, Psychiater, Therapeuten und andere Mitarbeitende sind auf dem Anwesen beschäftigt und kümmern sich um die Genesung der Patienten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn ein hervorragendes Gastronomieteam sorgt für die Verpflegung.

Der Schlossgarten

Die Nähe zur Natur ist uns besonders wichtig. Ein Spaziergang durchs Grüne lässt Geist und Seele aufatmen. Schloss Freudental hat eine große Gartenanlage und angrenzende Wälder, in denen im 19. Jahrhundert die königliche Gesellschaft auf die Jagd gegangen ist. Der Schlossgarten selbst ist im englischen Stil gehalten und eignet sich wunderbar für einen Spaziergang. Das sogenannte “Königssträßle”, also die große Promenade durch den Garten, ist gesäumt von zwei Weihern mit künstlichen Inseln, auf denen König Friedrich I. einen Billiard-Pavillon und ein Vogelhaus bauen ließ. Etwas abseits finden Sie den Entensee, an dem Sie sich entspannen und den Enten beim Schnattern lauschen können.

Ute Wölwer-Schwarz

Standort

Schloss Gracht

Ute Wölwer-Schwarz

Patientenmanagement

Wir sind für Sie da

Suchterkrankungen greifen nicht nur Ihre seelische Gesundheit an, sie können auch Ihr körperliches Wohlbefinden beeinflussen.

Unser Augenmerk auf Schloss Freudental: Suchterkrankungen

Ein zusätzliches Behandlungsfeld unserer neuen Klinik Schloss Freudental ist die Behandlung von Suchterkrankungen. Suchterkrankungen können sowohl eine physische als auch eine psychische Abhängigkeit bezeichnen. Man spricht von einer stoffgebundenen Abhängigkeit, wie etwa Alkoholsucht, oder von einer stoffungebundenen Abhängigkeit, wie beispielsweise Sex- oder Spielsucht.Suchterkrankungen können sich unbemerkt anbahnen und auch eine ganze Weile unerkannt bleiben.
Betroffene fühlen den Drang, bestimmte Substanzen zu konsumieren oder bestimmten Tätigkeiten nachzugehen. Widerstehen sie diesem Drang, bleiben die Glücksgefühle aus, die normalerweise durch das Befriedigen dieses Reizes eintreten. Suchterkrankungen sind ernst zu nehmende Erkrankungen. Eine Behandlung kann weitere Folgen verhindern und Linderung verschaffen.

Behandlung auf Schloss Freudental

Spätestens dann, wenn in Ihrem persönlichen oder beruflichen Leben Konflikte im Zusammenhang mit einer Sucht auftreten, besteht Handlungsbedarf. Es kann beispielsweise bei Alkoholsucht zu Schwierigkeiten in der Familie kommen, oder zum Beispiel zum Führerscheinentzug und damit verbunden zu beruflichen sowie ökonomischen Konsequenzen. Hinzu kommen körperliche Folgen, die vor allem übermäßiger Alkoholkonsum über einen längeren Zeitraum hervorrufen kann.
Suchterkrankungen unterscheiden sich in ihren verschiedenen Ausprägungen und Folgen und deshalb unterscheiden sich natürlich auch die Behandlungsansätze, denen wir folgen. Wir unterstützen Sie dabei, die Umstände, die das Suchtverhalten hervorrufen, zu verändern. Wir begleiten Sie auf dem Weg aus der Sucht heraus und arbeiten mit Ihnen an einer Perspektive, wie Sie auch in Zukunft mit der Erkrankung umgehen können.

Selbsttests für Suchterkrankungen

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie an einer Suchterkrankung leiden, können Sie hier einen schnellen Selbsttest zum Thema Alkoholsucht, Sexsucht oder Magersucht machen. Wir ergänzen unser Angebot an Selbsttests stetig weiter. Derartige Tests ersetzen aber natürlich keinen ärztlichen Rat, sondern sind eher als eine grundlegende Richtungsweise zu verstehen, der Sie in Ihrer Entscheidung Hilfe aufzusuchen, bestärken kann.

Kontakt
Nicole Steffens

Standort

Schloss Gracht

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht
Schreiben Sie uns gerne an