Körperliche Symptome

Körperliche Symptome können unter anderem unmittelbar spürbare Schmerzen wie Kopf- oder Rückenschmerzen sein, andererseits aber auch eher allgemein das Wohlbefinden betreffen und sich ggf. kaum oder erst sehr spät bemerkbar machen – zum Beispiel durch Bluthochdruck oder Durchblutungsstörungen.

Mögliche körperliche Symptome:

Atembeschwerden

Atembeschwerden liegen dann vor, wenn eine Störung der Atemfunktion gegeben ist. Sie werden durch gestörte Signalleitungen oder eine Beeinträchtigung in der Funktion der Atemmuskulatur ausgelöst. Die häufigste Ursache ist eine Erkrankung der Atemwege. Mehr Informationen Atembeschwerden

Bluthochdruck

Hoher Blutdruck zählt zu den folgenschwersten Krankheiten weltweit. Hierbei sind die Werte des Patienten dauerhaft erhöht und ärztlich zu behandeln. Dauerhaft hoher Bluthochdruck kann zu Folgeerkrankungen wie Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen oder einem Herzinfarkt führen. Mehr Informationen zu Bluthochdruck

Chronische Erkrankungen

Unter chronischen Erkrankungen werden Krankheiten bezeichnet, welche über einen langen Zeitraum hinweg andauern und nur schwer oder gar nicht heilbar sind. Mehr Informationen chronischen Erkrankungen

Durchblutungsstörungen

Unter einer Durchblutungsstörung versteht man eine Störung des Blutflusses in den Blutgefäßen aufgrund einer Verengung oder Verstopfung der Blutgefäße. Durchblutungsstörungen können in verschiedenen Formen auftreten und in verschiedene Stadien eingeteilt werden. Mehr Informationen zu Durchblutungsstörungen

Gelenkschmerzen

Gelenkschmerzen äußern sich vielfältig und können sich auf mehrere Gelenke erstrecken. Am häufigsten sind die Knie von Arthrose und Gelenkverschleiß betroffen, was sich dann durch Gelenkschmerzen äußert. Mehr Informationen zu Gelenkschmerzen

Gewichtsabnahme

Die Gewichtsabnahme bezeichnet einen plötzlichen oder chronischen Verlust von Körpergewicht. Eine Gewichtsabnahme ist besonders dann von Bedeutung, wenn der Gewichtsverlust ungewollt eintritt. Sie kann auf verschiedene Krankheiten wie Magersucht, Angsterkrankungen oder Depressionen zurückgeführt werden. Mehr Informationen zu Gewichtsabnahme

Gewichtszunahme

Unter einer Gewichtszunahme versteht man eine ungewollte und plötzliche Erhöhung des Körpergewichts. Meist ist sie auf eine erhöhte Kalorienzufuhr zurückzuführen. In seltenen Fällen können auch krankheitsbedingte Wassereinlagerungen ursächlich hierfür sein. Mehr Informationen zu Gewichtszunahme

Herzinfarkt

Der akute Herzinfarkt zählt zu den häufigsten Todesursachen des Menschen. Auslöser ist der Verschluss eines Herzkranzgefäßes, welches den Herzmuskel mit Blut versorgt. Einem Herzinfarkt liegt meist eine chronische Verkalkung eines Herzkranzgefäßes zugrunde. Die Risikofaktoren liegen wesentlich im Lebensstil begründet, unter anderem in Form von Rauchen, Stress oder Bewegungsmangel. Mehr Informationen zu Herzinfarkten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Unter dem Begriff der Herz-Kreislauf-Erkrankung versteht man zahlreiche Krankheiten, die sich auf das Herz und die Blutgefäße beziehen. Hierzu zählen unter anderem Durchblutungsstörungen und Bluthochdruck. Mehr Informationen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herzrasen

Unter Herzrasen versteht man eine Empfindung des Körpers aus Anspannung, Angst oder Freude, welches sich durch rasanten Herzschlag und starkes Herzklopfen bemerkbar macht. Die häufigsten Ursachen sind körperlicher und psychischer Stress. Mehr Informationen zu Herzrasen

Kopfschmerzen

Bei Kopfschmerzen leiden Betroffene unter dumpfen, klopfenden oder stechenden Schmerzen. Diese können schlagartig oder auch gelegentlich auftreten und im äußersten Fall chronisch werden. Mehr Informationen zu Kopfschmerzen

Lärmempfindlichkeit

Leiden Betroffene unter einer Geräuschempfindlichkeit, liegt eine Störung vor, die sich in einer Übersensibilität für gewisse Frequenzbereiche von Umgebungsgeräuschen zeigt. Die direkte Ursache hierfür ist auf eine Beeinträchtigung des Innenohrs zurückzuführen. Sie kann auch mit Begleiterkrankungen in Erscheinung treten. Mehr Informationen zu Lärmempfindlichkeit

Lethargie

Lethargie meint eine Störung des Bewusstseins, die sich durch mangelnde Erregbarkeit, starke Müdigkeit, Trägheit und Teilnahmslosigkeit bemerkbar macht. Betroffene reagieren nur langsam auf Reize ihrer Umwelt, zeigen Desinteresse, Gefühllosigkeit oder Gleichgültigkeit. Mehr Informationen zu Lethargie

Magenbeschwerden

Magenbeschwerden können in verschiedenen Formen auftreten, beispielsweise als Bauchschmerzen, Übelkeit oder Sodbrennen. Die Beschwerden müssen dabei nicht zwingend durch den Magen selbst ausgelöst werden. Mehr Informationen zu Magenbeschwerden

Muskelkrämpfe

Muskelkrämpfe sind unerwartete, kurze, unbewusste und häufig mit einem Schmerz verbundene Anspannungen eines Muskels oder einer Muskelgruppe. Muskelkrämpfe sind nur in Ausnahmefällen ein Anzeichen für ernsthafte Erkrankungen. Mehr Informationen zu Muskelkrämpfen

Nackenschmerzen / Verspannungen

Sind gewisse Muskelstränge oder Muskelpartien verhärtet oder verkürzt, kann es zu Muskelverspannungen kommen. Die Muskelverspannung verhindert eine ungehinderte Durchblutung des Muskelgewebes. Die häufigsten von Verspannungen betroffenen Bereiche sind der Rücken, die Schultern und der Nacken. Mehr Informationen zu Nackenschmerzen / Verspannungen

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können sich durch Druck am Kreuz oder ein Ziehen im Nacken äußern. Die Schmerzen können über einen längeren Zeitraum auftreten oder auch nur von kurzer Dauer sein. Mehr Informationen zu Rückenschmerzen

Schwindel / Schwindelgefühle

Schwindel entsteht, wenn das Gehirn widersprüchliche Informationen von Sinnesorganen im Innenohr, den Augen und den Tiefenrezeptoren empfängt. Schwindel kann in verschiedenen Arten auftreten und auf unterschiedliche Ursachen zurückzuführen sein. Mehr Informationen zu Schwindel / Schwindelgefühlen

Ticks

Bei einem Tick liegt eine neurologische oder psychiatrische Erkrankung vor. Es treten plötzliche, schnelle und komplexe motorische Kontraktionen einzelner Muskeln oder Muskelgruppen auf. Es gibt unter anderem motorische, komplexe oder vokale Ticks. Mehr Informationen zu Ticks

Tinnitus

Ein Tinnitus wird nach objektivem und subjektivem Tinnitus unterschieden. Betroffene sind meist Stress ausgesetzt oder leiden an einer Burnout-Erkrankung. Die Belastung durch einen Tinnitus kann aber auch zu psychischen Erkrankungen führen. Mehr Informationen zu Tinnitus

Zuckungen

Zuckungen sind Kontraktionsbewegungen der Muskulatur, die unwillkürlich und plötzlich einsetzen. Sie können an verschiedenen Muskelgruppen oder dem ganzen Körper sowie als Teil eines Krankheitsbildes oder als Symptom verschiedener neurologischer Erkrankungen auftreten. Auch psychische Erkrankungen wie z. B. Tic-Störungen (Tourette-Syndrom) oder dissoziative Störungen können Ursachen für Zuckungen sein. Mehr Informationen zu Zuckungen