Behandlung von Depressionen

Wieder mit Zuversicht und Freude leben können

Sie leiden unter einer anhaltenden tiefen Herabgestimmtheit sowie unter Interessenverlust, Freudlosigkeit, vermindertem Antrieb und erhöhter Ermüdbarkeit?

Depression Behandlung

Hinweis: Bei allen Symptomen ist eine zeitnahe ärztliche Abklärung unabdingbar, da diesen sehr ernste Erkrankungen zugrunde liegen können. Wir empfehlen deshalb, sich an Ihren behandelnden Facharzt oder Hausarzt oder an die Notaufnahmen der Krankenhäuser zu wenden.

Definition – was ist eine Depression?

Seelische Erkrankung mit Auswirkungen auf Denken, Fühlen und Handeln

Aus medizinisch-therapeutischer Sicht ist die Depression eine ernste seelische Erkrankung, die das Denken, Fühlen und Handeln der Betroffenen beeinflusst, mit Störungen von Körperfunktionen einhergeht und erhebliches Leiden verursacht. Dabei leiden die Patienten, die sich nicht in Behandlung befinden, unter einer anhaltenden tiefen Herabgestimmtheit sowie unter Interessenverlust, Freudlosigkeit, vermindertem Antrieb und erhöhter Ermüdbarkeit. Daneben können bei den Patienten viele weitere Symptome von Schlaflosigkeit bis hin zu Konzentrationsstörungen auftreten. Eine Behandlung kann dabei helfen, die depressiven Beschwerden zu lindern und wieder in einen normalen Alltag zurückzukehren.

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg aus der Depression

Seelische Erkrankungen, wie Depressionen, sind oft die Folge von stressbedingten Belastungen im gesellschaftlichen, beruflichen oder privaten Umfeld. In unseren Kliniken helfen wir Menschen, die unter Depressionen, Ängsten, Burnout oder ähnlichen Erkrankungen leiden. Auf Wunsch des Patienten begleiten wir dabei auch deren Angehörige. Bei Depressionen können unsere Psychotherapie-Verfahren, unsere Sport-, Körper,- Natur- und Ernährungstherapie oder auch unsere Pharmakotherapie helfen.

Wie kann eine Depression behandelt werden? Unsere Therapieverfahren

Psychotherapie

Das Zentrum unserer facettenreichen Behandlungsmethoden bilden psychotherapeutische Verfahren mit modernen präsenztherapeutischen Ansätzen. Sie zielen darauf ab, schizophrenen Psychosen durch eine Verbesserung der Symptomatik, der Alltagserhellung und einer Steigerung der Lebensfreude entgegenzuwirken.Auf Schloss Gracht erleben Sie, auf welchen Ursachen und Gründen Ihre Erkrankung basiert und was es bedarf, um sich davon zu befreien.

Psychotherapie

Sport, Körper, Natur, Ernährung

Die positiven und heilenden Effekte professioneller und individueller Sporttherapie in Kombination mit Körperpsychotherapie, Naturtherapie und Ernährungstherapie sind empirisch nachgewiesen. Ein körper- und naturbezogener Ansatz gilt als Prävention vor zahlreichen körperliche und seelischen Erkrankungen und leistet einen positiven Beitrag zur Heilung von schizophrenen Psychosen.

Sport-, Körper- u. Naturtherap

Pharmakotherapie

Sofern der Patient einer Pharmakotherapie offen gegenübersteht, gilt diese Behandlungsmethode als effektives Heilverfahren. Mögliche eingesetzte Medikamente werden sehr individuell mit dem Patienten abgestimmt.

Pharmakotherapie
Nicole Steffens

Standort

Schloss Gracht

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht

Wir sind für Sie da

Wir helfen Ihnen mit unseren Therapieangeboten bei der Bewältigung Ihrer Depression

Definition – was ist eine Depression?

Leere und schwindendes Interesse am Leben

Aus medizinisch-therapeutischer Sicht ist die Depression eine ernste seelische Erkrankung, die das Denken, Fühlen und Handeln der Betroffenen beeinflusst, mit Störungen von Körperfunktionen einhergeht und erhebliches Leiden verursacht. Dabei leiden die Patienten, die sich nicht in Behandlung befinden, unter einer anhaltenden tiefen Herabgestimmtheit sowie unter Interessenverlust, Freudlosigkeit, vermindertem Antrieb und erhöhter Ermüdbarkeit. Daneben können bei den Patienten viele weitere Symptome von Schlaflosigkeit bis hin zu Konzentrationsstörungen auftreten. Eine Behandlung kann dabei helfen, die depressiven Beschwerden zu lindern und wieder in einen normalen Alltag zurückzukehren.

Störung des Antriebs und eingeschränkte Aktivität

Bei depressiven Menschen ist zudem der Antrieb häufig gestört, das heißt, Betroffene einer solchen psychischen Erkrankung können sich nur schwer aufraffen. Selbst die Erledigung alltäglicher Dinge wie Einkaufen, Aufräumen, Arbeiten usw. kann große Überwindung kosten, schnell zu Ermüdung führen und zum Teil einfach nicht bewältigt werden. In einer depressiven Phase kann sich die eingeschränkte Aktivität darüber hinaus in körperlichen Symptomen, wie Gesichtsausdruck und Körperhaltung, zeigen: Das Gesicht erscheint versteinert, die Bewegungen kraftlos. Ein weiteres depressives Symptom ist die Tatsache, dass das Treffen von Entscheidungen schwerfällt: Der Betroffene hat das Gefühl, wofür er sich auch entscheidet, es ist falsch.

Die Depression kann sich unter anderem in diesen Symptomen äußern

  • Anhedonie
  • Gedrückte Stimmung
  • Antriebsstörungen
  • Libidoverlust
  • Schlafstörungen mit Früherwachen und Morgentief
  • Insuffizienzerleben
  • Suizidgedanken
  • verminderter Appetit


Um den auftretenden Beschwerden entgegenzuwirken, ist es sinnvoll, sich einer entsprechenden Behandlung in Form einer Therapie zu unterziehen. 

Es ist zu beachten, dass die Diagnose Depression im medizinischen Sinne sich von einer vorübergehenden Phase der Niedergeschlagenheit und Unlust oder einem Stimmungstief unterscheidet, das bei fast jedem Menschen im Laufe des Lebens ein oder mehrmals auftritt. 

Leiden Sie unter Depressionen?

Machen Sie den Selbsttest

Behandlung von Depressionen

Gesunde und glückliche Menschen

Wir helfen Menschen, die seelisch leiden, wieder zu sich selbst zu finden - damit sie mit Zuversicht und Freude leben können.

Impressionen von Schloss Gracht

Auf dem idyllischen Wasserschloss können Sie sich eine Auszeit in einer sicheren Umgebung nehmen. Hier haben Sie die Möglichkeit, Körper und Seele zu regenerieren und wieder zu sich selbst zu finden.

Der idyllische Innenhof ist nicht nur ein abgetrennter Rückzugsort ohne Blicke von außen, sondern gleichzeitig auch ein Platz für den Austausch und das Miteinander abseits der Therapiesitzungen.

Große Fensterfronten bringen helles Tageslicht in die Behandlungsräume.

Schloss Gracht bietet dem Patienten die Möglichkeit, sich zu entspannen und zu sich selbst finden.

Die natürlichen Farbtöne lehnen sich an das historische Gebäude an und schaffen eine gemütliche Atmosphäre zum Wohlfühlen.

Schloss Gracht kombiniert ein historisches Ambiente mit modernster Ausstattung.

Im grünen Schlosspark können Patienten die Natur genießen und die eigene Seele “baumeln lassen”.

Das idyllisch gelegene sowie von Wasser und Grünflächen umgebene Schloss Gracht bietet mit seinem abgeschirmten Innenhof ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.

Nicole Steffens

Standort

Schloss Gracht

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht

Wir sind für Sie da

Zurück zur Freude im Leben in den sicheren Wänden von Schloss Gracht.

Ursachen – wie entsteht eine Depression?

Kombination verschiedener Auslöser als Ursache

Depressionen haben in den meisten Fällen mehr als nur eine einzige Ursache. Es verbinden sich vielmehr körperliche und genetische Einflüsse mit psychischen und psychosozialen Auslösern und verstärken sich gegenseitig. Dabei können verschiedene Faktoren eine Rolle spielen:

  • Körperliche Auslöser: Fehlerhafter Hirnstoffwechsel (Serotonin- und Noradrenalin-Konzentration liegt nicht optimal vor)
  • Andere Erkrankungen: Parkinson, Tumore, Schilddrüsenunterfunktion, gestörter Hormonstoffwechsel: Allerdings sind psychische und physische Ursachen nicht trennscharf betrachtbar.
  • Chronischer Stress (in Verbindung mit Veranlagung zur Stresshormon-Disbalance)
  • Belastende Lebensumstände (Tod eines Verwandten, Arbeitsunfähigkeit, Geburt eines Kindes usw.)

Therapie – wie kann eine Depression behandelt werden?

Medikamente und Sprechen: Pharmakotherapie und Psychotherapie können helfen

Die wichtigste Säule der Behandlung von Patienten, die depressiv sind, ist eine individuell auf den Betroffenen abgestimmte Therapie. Besonders relevant sind dabei die Pharmakotherapie mit Antidepressiva und die Psychotherapie. Die Pharmakotherapie gilt inzwischen als unverzichtbares und wirksames Heilverfahren. Dabei werden Antidepressiva eingesetzt, also Medikamente, um den depressiven Patienten zu behandeln und die Beschwerden zu lindern. Oft wird die Therapie mit Medikamenten, wie Antidepressiva, durch psychotherapeutische Behandlungen ergänzt, um die depressive Erkrankung durch eine Verbesserung der Symptomatik, der Alltagsbewältigung und einer Steigerung der Lebensqualität einzudämmen. Eine Behandlung ist dabei der Schlüssel auf dem Weg zu Heilung.

Kontakt
Nicole Steffens

Standort

Schloss Gracht

Nicole Steffens

Patientenmanagerin Schloss Gracht
Schreiben Sie uns gerne an